„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“

Chinesisches Sprichwort

gallery/garten frühjahr
gallery/imgp7248
gallery/garten fam. sobko

Der Verein „Neues Leben“ lädt ein:

 

„Music for life“ - Interkulturelles Erlebniskonzert mit internationalen Ausnahmemusikern

20. Juli, 20 Uhr, Eisenach, Haus Lilienhöhe, Hohe Str. 7; bei schönem Wetter Open Air

Ab 18 Uhr Bio-Imbiss mit einstimmenden Klängen

Mit der Flötistin und Weltmusikerin Cordelia Loosen-Sarr, dem Meistertrommler und Perkussionisten Diarra Konaté aus Guinea, dem Multiinstrumentalisten Urs Fuchs und dem togolesischen Trommler Benjamin Ablam Akoutou treffen verschiedene Kulturen und Musikgenres aufeinander. Traditionelle, exotische Instrumenten mischen sich mit modernen Klängen und es entsteht eine kontemplativ-spirituelle Atmosphäre bis hin zu extatisch-rhythmischer Musik, die zum Tanzen einlädt. Man spürt direkt: Hier geht es um gelebte Freude, Interaktion und mitreißende, kraftvolle Expressivität, die jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Vorverkauf: Buchhandlung „Leselust“ in Eisenach / Tel. 03691-883985 / Mail info@verein-neues-leben.de

 

 

Archiv:

26. Mai, 10-20 Uhr, Eisenach, Haus Lilienhöhe, Hohe Straße 7

Offener Garten mit buntem Programm und Bio-Köstlichkeiten

Im Ökogarten mit naturnaher Bienenhaltung mit Schnupper-Kursen, Vorträgen, Musik, Mitmach-, Bastel- und Spiel-Angeboten, Pflanzenbasar.

Programm: 10 Uhr: Die fünf Tibeter 11 Uhr: Jin Shin Jiutsu 12 Uhr: Heilsame Duftöle 13 Uhr: Das Geheimnis von Cannabis 14 Uhr: Konflikte friedlich lösen 15 Uhr: Argentinischer Tango 16 Uhr: Lach-Yoga 17 Uhr: Familienkonzert „Salsa aus der Küche“ mit Javier Chernicoff 18 Uhr: Trommel-Session 19 Uhr: Traum-Klang-Reise

Familienkonzert „Salsa aus der Küche“:

Der international erfolgreiche Musiker Javier Chernicoff aus Argentinien erzählt virtuos und kreativ mit Schlagzeug und Küchenutensilien vom Kochlehrling. Die Faszination von Rhythmik begeistert.

Ganztags Bio-Köstlichkeiten:

Mit Zutaten aus dem Garten, u.a. frisches Brot mit Aufstrichen oder Honig, Linsen-Curry, Bärlauchsuppe, Gemüse-Quiche, Salat mit Wildkräutern, Grüne Smoothies, Dinkelkuchen, Beeren-Grütze, Saft, Holunderschorle, Waldmeister-Cocktail.

Angebote für Kinder:

Trampolin, Baumhaus, Rutsche, Sandkasten und Spiele; Bastel-Angebote wie Gestalten von Mosaikfliesen.

Eingangsgarten: Fam. Herrmann, Fritz-Koch-Str. 3

________________________________________

 

18. Mai, 19 Uhr, Eisenach, Haus Lilienhöhe, Hohe Str. 7

Ute und Andreas Zöllner: „Liebeslieder und Geschichten vom Jakobsweg“

Begrenzte Plätze, deshalb bitte anmelden: Verein „Neues Leben“, Tel. 03691-883981 oder info@verein-neues-leben.de

_______________________________________________

12. Mai, 18 Uhr, Eisenach, Nikolaikirche

Konzert Bettina Wegner mit Karsten Troyke und dem Gitarristen El Alemán

Vorverkauf: Landeskirchenamt der EKM (Michaelisstraße 39) in Erfurt sowie Buchhandlung „Leselust“ (Georgenstraße 2) und Stadtkirchenamt (Pfarrberg 2) in Eisenach

sowie über Tel. 03691-883981 oder info@verein-neues-leben.de

________________________________________________

14. April, 18 Uhr

Vortrag über die Faszination der Kornkreise

______________________________________-

31. März, Eisenach, Haus Lilienhöhe, Hohe Str. 7

„Sonne für die Seele“ mit dem SingerSongwriter und Multi-Instrumentalisten Babek Bodien

13 Uhr, Heilklang-Ritual Heilsame Klang-Reise, u.a. mit Schamanentrommel, Didgeridoo, Monochord, Gong und Oceandrum sowie gemeinsames Singen und einfühlsamer Austausch

17 Uhr Bio-Imbiss (vegetarisch/vegan)

18 Uhr, „ChantReggaeMantraTranceWorldYogaLoveSong“ Konzert am Kamin mit NewHippieMusic: Liedermacher-Pop mit schamanisch-spirituellen Einflüssen zum Genießen, Mitsingen und Tanzen

________________________________________

1. Februar, 18.30 Uhr, Eisenach, Freie Waldorfschule

Hudaki Live - Hochzeitsmusikanten aus den ukrainischen Karpaten

Mit schweißtreibenden Rhythmen, feurigen Tänzen, melancholischen Balladen

________________________________________

15. Oktober, 18.30 Uhr, Eisenach, Freie Waldorfschule

Konzert mit "Dobranotch"

 

17. Juni, ab 10 Uhr, Hohe Str. 7 in Eisenach

Offener Garten

Ökogarten mit naturnaher Bienenhaltung

Vorträge und Workshops

(Yoga, Tai Chi, Contact-Impro, Tango,

Klangreise, Astrologie)

Musik, Trommeln, Singen

Basteln und Spielen

Pflanzenbasar und Flohmarkt

Bio-Köstlichkeiten

Theater-Impro

Konzert mit „Mandára“

Ganztags gibt es vegetarische Bio-Köstlichkeiten, u.a. Frisches Brot mit Aufstrichen, Quiche, Pizza, Wildkräuter-Salat, Smoothies, Kuchen

Basar mit Pflanzen und Selbstgemachtem sowie Flohmarkt

Seelenmalerei, Spiele und Basteln

10 Uhr Schnupperkurs Chakra-Yoga

11 Uhr Sternenstunde: Aktuelles zur astrologischen Zeitqualität 12 Uhr Schnupperkurs Tai Chi/Qigong 13 Uhr Fliesenmosaik-Gestaltung1 4 Uhr Musikalische Heilklang-Reise 15 Uhr Vortrag über Blüten-Essenzen 16 Uhr Schnupperkurs Argentinischer Tango 17 Uhr Vortrag zu frischer Naturkosmetik 18 Uhr Gemeinsame Trommel-Session 19 Uhr Theater-Impro-Show 20 Uhr Konzert mit Mandára: Zauberhafte Klänge mit Violine, Flöten, Handpan, Shruti-Box, PercussionZum Abschluss Singen am Feuer

Abend f

Wer wir sind
Menschen mit verschiedenen Herkünften, Talenten, Erfahrungen, Wissensschätzen und Kompetenzen. Was uns eint: Idealismus, Kreativität, Ideenreichtum, Tatendrang, Mut, Vertrauen, Liebe zum Leben und Lust auf Veränderung. Außerdem eint uns das Wissen darum, dass ein Umdenken und Umlenken stattfinden muss, wenn unsere Gesellschaft zukunftsfähig werden soll. Wir wollen das „Neue Leben“ mit erschaffen, wir wollen als Vorbild leben und andere inspirieren, wir wollen Werte und Visionen vermitteln. Wir haben uns in vielfältigen Bereichen der Gesellschaft erprobt und bewährt, dabei zahlreiche Erfahrungen gemacht und unsere Kompetenzen erweitert. Mit unserem Wissen und Können wollen wir miteinander die Vision einer heilen Kultur-Gemeinschaft umzusetzen, die jedem Menschen, unserer Gesellschaft und der gesamten Schöpfung dient.


Was wir wollen
Anstatt Lösungen „von oben“ einzufordern, wollen wir die Gesellschaft „von unten“ her erneuern, indem wir beim Einzelnen anfangen, weiterwirkend auf Familien, Freundeskreise, Vereine, Arbeitskollektive etc. hin zu immer größeren Gemeinschaften und im Zusammenwirken mit ähnlichen Initiativen weitere Kreise ziehend, bis sich Länder und schließlich weltweite Strukturen ändern. Wir wollen Alternativen für unsere gefährdete Welt entwickeln, umsetzen und vorleben, darüber informieren und dafür begeistern. Wir fördern unter anderem Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, Gesundheits- und Sozialfürsorge, Sport, Ökologie, Tier- und Naturschutz, Landschaftspflege sowie Handwerk, Mittelstand und Eigenversorgungsstrukturen in der Region.


Wie wir unsere Ziele umsetzen
In unserer Gemeinschaft soll sich jeder gemäß seinen Fähigkeiten und Wünschen verwirklichen. Unsere Zusammenarbeit ist geprägt von Verantwortungsgefühl, Respekt, Vertrauen, Freude, Leichtigkeit und Offenheit. Langfristig wollen wir einen Lebens-, Lern- und Heilort gestalten, an dem Menschen kurzzeitig und langfristig, in Theorie und Praxis, als Mitglieder der Gemeinschaft, Gäste und Begleiter konkret erspüren, erdenken, erleben und erlernen, wie eine zukunftsfähige Gesellschaft gestaltet wird. Wir fühlen uns der Menschenfamilie, der Erde und uns selbst gegenüber verpflichtet, unser Bestes dazu beizutragen. Dabei wollen wir vermitteln, dass ein Wandel zwar mit veränderten Gewohnheiten und Denkweisen einhergehen muss, dass dies aber kein Verlust sondern ein Gewinn sein wird. Wir wollen alle Lebensbereiche umweltgerecht, sozial, fair und lebensbejahend gestalten. Wir gehen achtsam und wertschätzend mit uns selbst, allen Mitmenschen und unserer Umwelt um.

Ansprechpartner für den Verein „Neues Leben“


Rita Wulf, 44 Jahre, gebürtige Thüringerin, wohnhaft in Creuzburg. Ich bin Mutter von zwei Kindern und seit über 15 Jahren selbstständig beruftstätig als Autodidakt in verschiedenen Bereichen.
Viele Jahre habe ich als freischaffende Keramikerin und Künstlerin gewirkt, darunter drei Jahre beim Kinderplaneten Halle/Saale, einem Verein zur Förderung krebskranker Kinder. Im Anschluss daran führte ich ein Geschäft für ganzheitliche Lebensweise und arbeitete mehr als ein Jahr in Italien auf einer biologisch wirtschaftenden Farm. In den folgenden Jahren habe ich in einem Gemeinschaftsprojekt einen Bioladen und ein Café aufgebaut, mehrere Keramik-Werkstätten geführt sowie Ausstellungen gehalten. Ich war Aussteller bei Kunsthandwerkermärkten und habe einige davon auch eigenständig organisiert. 2006 gewann ich den Bürgeler Keramikerpreis. Ebenso habe ich im Bereich Grafik/Design gewirkt sowie Kreativkurse in Keramik und Filzkunst gegeben, wobei mir die heilsame Begleitung der Menschen und die Arbeit mit den inneren seelischen Aspekten im künstlerischen Ausdruck von besonderer Bedeutung waren.
Heute arbeite ich vordergründig im Bereich ganzheitlicher Heilweisen als Autorin, spirituelle Lehrerin, Coach,Yoga-Trainerin, Kunstmalerin, Meditationsleiterin und Prozessbegleiterin. Dabei fließen meine Erfahrungen als Mediatorin in prozessbedingten Gruppenarbeiten sowie aus den Ausbildungen zur Ennearom-Praktikerin und Motherdrum-Therapeutin mit ein. Ich leite Seminare, in denen ich altes und neues Wissen miteinander verbinde, gebe Workshops im Bereich spiritueller Kreativität, führe Themenkreise zur Persönlichkeitsentwicklung und halte Vorträge über neuzeitliche Heilweisen. Außerdem verfüge ich über die besondere Begabung der medialen Kommunikation, auf deren Grundlage meine derzeitigen Werke basieren. Somit stelle ich unter anderem einheimische Blüten-Uressenzen her, die im heilsam-therapeutischen Bereich eingesetzt werden. Sie dienen zur Unterstützung und Stabilisierung der individuellen Verfassung und des persönlichen Gesundheitszustandes und ermöglichen durch tiefe Selbsterkenntnis eine ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit. Mir ist es wichtig, bei all meinem schöpferischen Wirken und dem Arbeiten mit Menschen den Fokus auf die Einheit von Körper, Geist und Seele zu richten und dafür die passenden Mittel zur Verfügung zu stellen. Ein umfassendes Zusammenwirken von inneren und äußeren Einflüssen kommt dem Wohl des Einzelnen und darüber hinaus dem menschlichen Miteinander zugute. Ich habe auch Erfahrungen in Projekten von Lebensgemeinschaften beziehungsweise bei deren Gründung sammeln können. Heute möchte ich all mein Wissen und Können mit anderen teilen, meine Fähigkeiten und Erfahrungen zur Verfügung stellen und an einem zukunftsfähigen „Neuen Leben“ mitwirken, zum Wohle einer gesunden Gesellschaft und einer wertvollen Zukunft.
Kontakt:
Verein „Neues Leben“
Rita Wulf, Stellvertretende Vorsitzende
Am Burgberg 3, 99831 Creuzburg
Tel: 036926/239474; Mobil: 0157/31572531; Mail: aman-arda@web.de

Susanne Sobko, 46 Jahre, gebürtige Thüringerin, wohnhaft in Eisenach. Ich bin Mutter von fünf Kindern, allein dadurch bestens geschult in vielen Lebenslagen, meiner Ansicht nach war das sogar meine wertvollste Ausbildung … Außerdem bin ich gelernte Kinderkrankenschwester und direkt nach dem Abschluss in den Journalismus umgestiegen. Ich habe viele Jahre erfolgreich als Journalistin und Moderatorin gearbeitet, unter anderem wurde ich mit zwei Journalistenpreisen ausgezeichnet. Seit 2007 bin ich Pressesprecherin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), gleichzeitig arbeite ich weiterhin als freie Journalistin.
In einem gesellschaftskritischen Pfarrhaus aufgewachsen, habe ich meine Umwelt sehr früh mit wachem Blick beobachtet. Ungerechtigkeit, Unfrieden und Umweltzerstörung schmerzten mich von Kindheit an; ich möchte eine Weltverbesserin sein, seit ich mich erinnern kann. In der DDR-Schule eckte ich mit meinen kritischen Ansichten regelmäßig an, schon als Schülerin wurde über mich eine Stasi-Akte angelegt. Die friedliche Revolution habe ich aktiv begleitet, beispielsweise durch Teilnahme an den Montagsdemos in Leipzig und an der kirchlichen Protestbewegung in meinem Heimatort. Später war ich erneut politisch engagiert und in vielen Bereichen ehrenamtlich tätig, zum Beispiel in der Partei Bündnis 90/Die Grünen, als Elternsprecherin und Mitglied im Vorstand eines sozialen Fördervereins. Auch Kunst und Kultur sind mir sehr wichtig. So habe ich als Mitbegründerin des Bad Salzunger Kulturvereins viele Jahre das Kulturprogramm in der Kurstadt mit gestaltet. Seit 2006 bin ich Mitglied im Verein Sängerkrieg e.V. und habe das Sängerkrieg-Festival mehrfach mit großem Erfolg organisiert. 2014 wurde ich zur Vorsitzenden gewählt, im vorigen Jahr haben wir die Änderung des Namens in „Neues Leben“ und die Erweiterung des Satzungszweckes beschlossen. Ich war viele Jahre Mitglied der Jury für die Bad Hersfelder Festspiele, zweimal habe ich als Vorsitzende agiert. Außerdem engagiere ich mich im freien Theater am Markt (TAM) in Eisenach.
Sehr bald habe ich erkannt, dass mein großer Wunsch nach einer besseren Welt nur dadurch verwirklicht werden kann, wenn ich selbst damit anfange – getreu Mahatma Gandhi, der formulierte: „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“ Seitdem lebe ich so ökologisch und sozial wie es mir möglich ist. Gleichzeitig informierte ich mich umfassend über freie Persönlichkeitsentfaltung, alternative Heilverfahren, gesunde Ernährung und zukunftsfähige Gesellschaftsperspektiven. Mein umfangreiches Wissen gebe ich seit Jahren weiter, außerdem organisiere ich Vorträge, Workshops und Seminare mit Experten sowie Konzerte.
Seit vielen Jahren träume ich von einem Gemeinschaftsprojekt zum Leben, Lernen, Lehren, Erneuern, Reformieren und möchte es nun gemeinsam mit Gleichgesinnten umsetzen.
Kontakt:
Verein „Neues Leben“
Susanne Sobko, Vorsitzende
Hohe Str. 7, 99817 Eisenach
Tel. 03691/883985; Mobil: 0171/5459194; Mail: susanne@sobko.de

Über dieses Formular können sie uns eine Nachricht schreiben:

Name  
E-Mail  
Nachricht  

Verein "Neues Leben e.V."

Sitz: Eisenach

Impressum


Angaben gem. § 5 TMG

Betreiber und Kontakt:


Verein Neues Leben
Hohe Straße 7
99817 Eisenach

E-Mail-Adresse: info@verein-neues-leben.de

Vertretung:


Verein Neues Leben wird vertreten durch Susanne Sobko
 

Register und Registernummer: Vereinsregister Eisenach Nr.

 

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO


Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.